Reifendirekt

Kleine Geschichte des Reifens

Reifen sind noch keine sehr alte Erfindung. Das Rad gibt es bereits lange, Reifen selbst kamen erst im 19. Jahrhundert auf. So war es der Amerikaner Charles Goodyear, der 1844 das Vulkanisieren von Gummi zum Patent anmeldete. Charles Goodyear fertigte vor allem Möbel und Haushaltsgegenstände aus Gummi her, auch das erste Gummi-Kondom wurde von ihm gefertigt. Allerdings starb der Erfinder und Chemiker mittellos. Die Firma Goodyear Tire & Rubber Company, die dann auch Reifen herstellte, wurde erst 38 Jahre nach dem Tod von Charles Goodyear von Frank und Charles Sieberling gegründet. Zum Gedenken an den Erfinder Charles Goodyear erhielt die Firma dann ihren Namen.

Die ersten Reifen aus Gummi wurden dann für Fahrräder zum Patent angemeldet. Der Schotte Robert William Thomson erhielt 1845 ein Patent auf den vulkanisierten Gummireifen, allerdings fand er keine Abnehmer dafür. Und so gerieten Thomsons Idee und sein Patent wieder in Vergessenheit.

Der Schotte John Dunlop griff die Idee später wieder auf und ließ sich 1888 einen einfachen Fahrradluftreifen patentieren. Wirtschaftlichen Durchbruch gelang aber wohl erst dem Franzosen Edourd Michelin, der 1889 den Luftreifen mit Schlauch erfand.

Im Jahr 1903 war es dann Friedrich Veith, der die Reifen in Norm-Größen einführte und auch entsprechend genormte Felgen durchsetzte.

1904 trat dann Continental als erste Firma der Welt auf, die Profilreifen für Automobile herstellte. Es folgte 1908, ebenfalls von Continental, die erste abnehmbare Felge.

Die Reifenhersteller Goodyear, Dunlop, Continental und Michelin sind heute weltbekannte Marken für Autoreifen. In Europa bringt es Continental auf einen Marktanteil von 21 Prozent, Michelin 20 Prozent und Goodyear auf 19 Prozent (Prozentangaben Marktanteil 2009).

Bevor Reifen aus Gummi hergestellt wurden, waren Vollmetallräder aber auch Holzräder im Einsatz. Holzräder verschließen sehr schnell und so waren sie meist mit einem eisernen Ring beschlagen worden. Reifenpannen waren damit aber früher an der Tagesordnung. Entlang der Verkehrswege gab es damals zahlreiche Möglichkeiten kaputte Räder reparieren zu lassen. Hufschmiede übernahmen diese Arbeit aber auch Wagner oder Stellmacher.

reifenpreise.net | 2019 | Der Reifen | Gekaufte Bilder | Impressum